"The new ColorRomance"

 

In my working process I'm following the unconscious. The colors are used autonomously. They are not more a means of expressions and design medium, but an autonomous image shape.

The colors give the drive for the creation. The artistic process is more important to me than a finished concept.

 

I'm working with a lot of layers, transparent and not transparent, I'm turning and turning the painting and let it drip.

 

The hardest thing in making art is to work out a distinctive pronounced manner, your own characteristic handwriting, which can only be attributed to you. That's what I'm working on any time.

"Die neue FarbRomantik"

 

Im Arbeitsprozess folge ich dem Unterbewusstsein. Die Farben nutze ich autonom.

Sie sind nicht länger ein Ausdrucks- und Gestaltungsmittel, sondern vielmehr eine autonome Bildgestalt.

 

Die Farben sind der Motor zur Bildfindung und der künstlerische Prozess ist mir wichtiger als ein fertiges Konzept.

 

Das schwierigste am „Kunstmachen“ ist, seine eigene unverwechselbare Handschrift zu prägen, eine eigene, nur Dir selber zuzuordnende Manier zu erarbeiten. Das habe ich mir zu meiner Hauptaufgabe gemacht. Vielleicht weil ich aus dem Grafik-Design komme, bevorzuge ich als Kontrastprogramm diese sehr organische Arbeitsweise.